Kreisanglerverband Oberhavel

Der Vorstand

 

Liebe Angelfreund*innen, werte Gäste unserer Seite,

 

seit über einem Jahr leben wir, wie alle Bürger auch, unter dem Einfluss des Coronavirus auf unseren Alltag und unsere Freizeitgestaltung.

 

Was unser Hobby anbelangt, da sind wir uns alle einig, haben wir nur gut stemmbare Belastungen zu ertragen.

 

Der Aufenthalt am Wasser, und darauf kommt es den meisten Angelfreund*innen an, unterliegt kaum nennenswerten Einschränkungen. Und das ist unter vielerlei Hinsicht gut so.

 

Dennoch, und da appellieren wir an jeden Einzelnen von uns, sind Vorgaben einzuhalten, die speziell in der „Corona Eindämmungsverordnung“ nachzulesen sind. Oft sogar mit tagesaktuellen Änderungen.

 

Besonders von Einschränkungen betroffen sind organisierte Angelveranstaltungen, Versammlungsaktivitäten, Beitragskassierungen aber auch das Nachtangeln (insbesondere evtl. bei zeitlich und örtlich angeordneten Ausgangsbeschränkungen!).

 

Bitte informieren Sie sich/informiert Euch vorab in der betreffenden Region über die angeordneten Maßnahmen der jeweiligen Landkreise bzw.  der Landesregierungen.

 

Hier unterstützen wir gern mit Rat und Tat durch unsere Geschäftsstelle; unser Büroleiter wird stets kompetent beraten. Es ist zu beachten, dass unter den derzeitigen Bedingungen Änderungen in den Sprechzeiten vorgenommen  wurden und das Betreten der Geschäftsstelle den notwendigen Hygieneregeln unterliegt.

 

Anhand der Daten des LAVB aber auch eigener Erfahrungen nehmen die Zahlen der Beitritte in den Verband unter dem Einfluss der Pandemie eine in der Tat überraschende Richtung ein. Immer mehr Menschen, denen z.B. bisher wenig Zeit zur Verfügung stand, erinnern sich an frühere schöne Erlebnisse am Fischwasser oder wollen das Angeln als eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung einfach ausprobieren.

 

Ein Slogan des LAVB lautet: „Brandenburg ist Anglerland“. Egal, ob an einem durch den LAVB/KAVO bewirtschafteten Gewässer oder am Naturgewässer beim Fischer, viel frische Luft sowie Entspannung und Erholung sind garantiert.

 

 

Nun stehen die Osterfeiertage bevor. Es kommt Bewegung in das Anglerleben.    Auch wenn der Wetterbericht nicht so optimale Wohlfühltemperaturen wie in den letzten Tagen verspricht, den Angler stört das bekanntermaßen kaum.

 

Der Vorstand des Kreisanglerverbandes bedankt sich bei allen Vereinen für die geleistete, nicht immer einfache Arbeit, und  wünscht allen Mitgliedern ein frohes und erholsames Osterfest, schöne Naturerlebnisse und natürlich Erfolg am Fischwasser.

 

Petri und bleiben sie alle gesund!

Für den Vorstand

 

Olaf Wusterbarth                                                                                                           

1. Vorsitzender

 

Landesanglerverband Brandenburg e.V., sagt zentralen Hegetag ab !!!

 

Traditionell ruft der Landesanglerverband jedes Jahr erneut auf, das zweite Februarwochenende landesweit zur Gewässer- und zur Gewässerrandstreifenpflege zu nutzen. Jedes Jahr beteiligen sich an dieser Aktion mehrere tausend Anglerinnen und Angler. Die Corona-Pandemie zwingt uns nun mit dieser Tradition zu brechen und zum gegenwärtigen Zeitpunkt auf einen zentral organisierten brandenburgweiten Hegetag zu verzichten. ...

 

Weitere Informationen findet Ihr unter dem nachfolgenden Link:

 

Im Februar kein zentraler Hegetag des Landesanglerverbandes – Landesanglerverband Brandenburg e.V. (lavb.de)

 

 

Information aus aktuellem Anlass

 

Liebe Angelfreunde, da derzeit leider viel Ungewissheit bezüglich des Kunstköderangelns herrscht, hier eine kurze Klarstellung zum Gewässerbereich und zur Angelei:

 

 Auszug aus dem Gewässerverzeichnis des LAVB

• Gewässernummer: P 14-204

• Kurzbezeichnung: Die Havel (Schnelle Havel, Friedrichsthaler Havel      und      Oranienburger Havel), von Höpen bis zur Mündung in die Oder-  Havel-          Wasserstraße, einschl. der Altarme und Altwässer)

• Bemerkung: Aufgrund von wiederholten Vorkommnissen, die dem

  Tatbestand der Fischwilderei entsprechen, ist ab sofort im Zeitraum vom 1.      Januar bis zum 31. März jeden Jahres im Bereich der Oranienburger Havel      (P 14 - 204) ab Straßenbrücken Granseer Straße (ehem. B96) bis                        Einmündung in die Havel-Oder-Wasserstraße (P14-206) (Haveldreieck) die   

  Verwendung der Spinnangel, in Verbindung mit Kunstködern, verboten.

• Kreisverband: KAV Oberhavel e. V.

• Größe in Hektar: 53.94

 

Das Angeln mit Köderfisch/Fetzen, sowie das Angeln mit Friedfischködern ist in diesem Gewässerbereich weiterhin Erlaubt und wird auch keine Einschränken bekommen. Das Kunstköderangeln oberhalb der Wehre Sachsenhausen bis Höpen ist damit wieder gestattet. Bei Fragen stehen wir Euch gerne zur Verfügung.

 

   

kav-ohv@web.d

 

Wetter in Oranienburg

Geschäftsstelle

03301-524148

Vorstand

03301-524629

 

 

 

Fax

03301-524639

Öffnungszeiten:                   E-Mails
                     
Montag & Dienstag  08:00 - 18:00                 Vorstand
Mittwoch   nach Vereinbarung                 Finanzen
Donnerstag  nach Vereinbarung                 Gewässerwart
Freitag nach Vereinbarung                

Geschäftsstelle

                    Mitgliederverwaltung 

Aktuelles